Mediaslider AST
Das Quantum Sea Team heißt jetzt Arctic Sea Team. Alle Neuigkeiten bald hier, neue Webseite, neue Veranstaltungen, neue Highlights! Sei dabei …
Seite 1 von 6123...Letzte »
1 Vote

Endlich wieder los …Saison Eröffnung 2018 in Heilhornet

13. Apr 2018 | Geschrieben von Sascha Hausmann | Kategorie: Companynews, Hauptnews, Highlights, Norwegen

Hallo Norwegenfans

Endlich geht es wieder los in das „gelobte“ Land. Wir eröffnen die Saison in Norwegen schon fast traditionell in Heilhornet.
Wir haben dieses Jahr, viele interessante Touren vor der Brust und hoffen, dass wir euch mit tollen Berichten auf diesen Reisen mitnehmen können.

Sascha und Jirka machen jetzt den Anfang.
Die Beiden werden vom 14.04-28.04 vom Saisonauftakt in Heilhornet berichten.

Sie werden täglich versuchen, ihre Eindrücke hier in unserem Blog zu verfassen, um euch an der Reise teilhaben zu lassen.
Vielleicht packt euch dann ja auch einmal das Fieber und wir dürfen euch als Gast auf einer unserer Touren begrüßen.

tight lines

Arctic-Sea-Team

2 Vote

Endlich wieder am Meer

28. Mrz 2018 | Geschrieben von Sascha Hausmann | Kategorie: Brandung, Companynews, Hauptnews, Highlights

Hallo Zusammen

Jeder kennt das, wie man sich freut, wenn man nach langer Zeit mal wieder ans Meer fährt, um dem schönsten Hobby der Welt nachzugehen.
Bei mir war es mal wieder soweit, ich konnte wieder ans Meer.
Wir haben uns am Mittwoch in Teschendorf getroffen und nach kurzem Bezug der Unterkunft sind wir gleich nach Hohwacht durchgestartet.
Die Bedingungen waren für das Brandungsfischen nicht optimal, Rückenwind und nach dem Sturm der letzten Woche hatte sich die Sandbänke ganz schön verschoben.
Egal, wir wollten fischen, also Köder an den Haken und los.

 

Das schöne war, dass ich mich mit meinen jahrelangen Weggefährten getroffen habe. Ich habe mich sehr auf die Jungs gefreut, gerade auf einen, den ich nach sehr, sehr Langer Zeit wieder sehen durfte. Michi (Michael Zschenderlein) kommt ganz aus Zwickau und uns verbinden ganz viele tolle Wochenenden zu DMV-Zeiten (Deutscher Meeresangler Verband) in den späten 90ziger.  

Wir haben um 18:00Uhr angefangen zu fischen und hofften, dass wir noch im Hellen ein paar Plattfische an den Haken bekommen würden.
Leider war dass Wasser, im Gegensatz zum letzten Jahr, um dieses Zeit deutlich kälter und die Butte wollten nicht so richtig im Hellen beißen.

Nach Einbruch der Dunkelheit ließen aber die Fische nicht lange auf sich warten, wir haben sehr schöne Fische dem Meer entlocken können, sodass wir unser Abendbrot gesichert hatten.
Um 23:00Uhr haben wir dann eingepackt und sind in die Unterkunft gefahren, wo wir den Abend in einer gemütlichen Runde und bei vielen Fachsimpeleien bzw. alten Geschichten ausklingen ließen.

Am zweiten Tag ist dann noch Jan-Philipp Prins dazu gestoßen.
Seine Anwesenheit ist immer eine Bereicherung, denn an Jan ist mehr wie ein kleiner Komödien verloren gegangen – wenn einem die Lachmuskeln am nächsten Tag wehtun …dann ist doch alles richtig.

Am zweiten Tag haben wir uns entschieden nach Lippe zu fahren.

Dort angekommen war es das gleiche Spiel, die Fische haben es nicht für nötig gehalten, vor dem Dunkelwerden sich die Ehre zu geben.

       

Am Ende der Angelzeit, haben wir wieder tolle Plattfische für die Küche erbeuten können.

   

Aber was für mich viel wichtiger war ist wieder mal die Erkenntnis, auch wenn man sich eine Ewigkeit nicht gesehen hat, dass es bei Freunden so ist als wäre es gestern gewesen.
Unser Hobby, ist das Schönste der Welt und ich bin sehr froh durch dieses Hobby solch geile Typen wiedergetroffen zu haben…

 

Tight Lines euer

Sascha

Arctic Sea Team 

 

 

3 Vote

Schleipokal 2017

5. Okt 2017 | Geschrieben von Freddy Scheel | Kategorie: Bootsfischen, Companynews, Hauptnews, Highlights

Schleipokal 2017

 

Am Samstag den 29.07.2017, war es wieder einmal so weit und der Campingplatz Olpenitz lud zum Schleipokal 2017 ein.
Bereits am Freitag den 28.07.2017 eröffnete Stefan Scheel die Veranstaltung, er verkündete die Regularien, Mindestmaße sowie die Wetteraussichten für den folgenden Tag. Die Anglerinnen und Angler zogen ihre Startplätze und jeder Anwesende ob Angler oder nicht,  konnten seine Tipps für das beliebte Fischeschätzen abgegeben.

Geangelt wurde am Samstag von 12-16 Uhr die Siegerehrung fand gegen 20 Uhr statt, hierzu aber später mehr.

Gegen 11:00Uhr machten sich alle Teilnehmer mit ihren Booten auf dem Weg zum Angelplatz, diese lagen am Äußeren Ende der Schlei zwischen Maasholm und Schleimünde, immer im Wechsel der Backbord und Steuerbord Seite abseits des Fahrwassers.

Pünktlich um 12:00Uhr flogen die Montagen, mit Naturköder beköderten Haken, in das  Wasser der Schlei und es dauerte auch nicht lange, und ich bekam die ersten Fangmeldungen per Handynachricht.

Was das Wetter anging, hatten die Anglerinnen und Angler leider nicht so viel Glück, denn es Regnete und der Wind blies mit 5bft in Böen 7bft aus West-Südwest, doch die Stimmung an Bord der einzelnen Boote war sehr gut.

Um 16 Uhr war das Gemeinschaftsfischen zu Ende und alle Teilnehmer machten sich auf den Weg zurück zum Campingplatz um die Fänge dort messen zu lassen. Es wurden insgesamt 175 Plattfische, ausschließlich Flundern, auf die Messlatte gelegt, auch eine Makrele und eine Meerforelle wurden gefangen, allerdings waren die nicht in der Wertung.

Stefan Scheel führte durch die Abendveranstaltung und begann mit dem Fischeschätzen. Das Ergebnis von 175 Fischen tippte leider niemand richtig aber der ein oder andere Teilnehmer  war sehr dicht dran.

Danach ging es mit der Siegerehrung der Kinder weiter, diese gewann Kjell Eckert (7 Fische), gefolgt von seinem Bruder Finn Eckert (4Fische), Dritter von den Kindern wurde Thies Liedtke ( 3 Fische)

Jedes Kind bekam einen Pokal oder Medaille, einen Angelpreis, sowie eine Box von Playmobil aus dem Hause Schmidt Spielwaren in Kappeln.

Bei den Damen gewann Julia Eckert (13 Fische), sie war auch die glückliche Fängerin der Meerforelle, gefolgt von ihrer Schwiegermutter Marlies Eckert (10 Fische), Dritte wurde Jessica Saulewitz mit (7Fischen)

 

Die Augen der Damen brachten wir mit jeweils einem Schmuckgutschein oder anderen schönen Kleinigkeiten zum Leuchten.

Bei den Herren sicherte sich Gerrit Liedtke den Gesamtsieg mit (9 Fischen) sowie den Größten Plattfisch von 48 Zentimetern. Für den Größten Fisch überreichten wir ihm ein Folienschweißgerät aus dem Hause Köthe Schweißtechnik. Zweiter wurde Jochen Remer, ebenfalls mit (9 Fischen) und auf dem dritten Platz Landete Dieter Schilling mit (8Fischen).

Abends wurde dann noch ordentlich zur Musik von Patrick Seemann gefeiert.

 

Auch an dieser Stelle möchten wir uns nochmal bei unseren Sponsoren bedanken, ohne die solch eine Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

 

Tight Lines euer

Arctic-Sea-Team

Seite 1 von 6123...Letzte »