Mediaslider AST
Das Quantum Sea Team heißt jetzt Arctic Sea Team. Alle Neuigkeiten bald hier, neue Webseite, neue Veranstaltungen, neue Highlights! Sei dabei …
Seite 1 von 212
1 Vote

Fishing Masters Show 2017

17. Apr 2017 | Geschrieben von S.Weide | Kategorie: Bootsfischen, Companynews, Hauptnews, Highlights

Hallo Angelfreunde

Am kommenden Wochenende findet erneut die Fishing Masters Show, aber das erste Mal am Meer statt.
Veranstaltungsort ist der Hafen von Burg (Burgstaaken) auf der Sonneninsel Fehmarn.
Am Samstag und Sonntag werden viele Experten aus dem Süßwasser.- und verstärkt aus dem Meeresbereich ihr Können zeigen und stehen natürlich zur Beantwortung euer Fragen zur Verfügung. Aber nicht nur die Angelexperten sind vor Ort, sondern auch viele Prominente, wie Ex-Fußballnationalspieler – Patrick Owomoyela und viele Andere aus der Promiwelt.
Freddy und Sven werden auf dem Angelkutter „MS-Südwind“ das Team der „Kutter & Küste“ um Rainer Korn unterstützen. Zudem sind Thomas Czapla, Martin Liebetanz und Sebastian Rose mit an Bord.
Die Jungs werden euch zeigen, wie man mit Buttlöffel, Gummifisch und Natürköder auf die Räuber des Meeres angelt.
Sven wird sich komplett dem Thema Pilken und Jiggen widmen und evtl. den ein oder anderen Trick verraten.

Also, das erste Mal legt die Südwind Samstag um 10:00Uhr ab und dann weitere 2 Mal an diesem Tag.
Am Sonntag wird es auch 3 Ausfahrten geben.
Anmelden könnt ihr euch direkt am Hafen – ihr werdet es sehen und finden.

Weitere Info’s und den Ablaufplan findet ihr hier:

Startseite

wir würden uns freuen, euch an Bord oder auch an Land begrüßen zu dürfen!

 

tight lines

euer Arctic Sea Team

Share
1 Vote

Heilhornet Tag 3 – Flugschule

15. Apr 2017 | Geschrieben von Freddy Scheel | Kategorie: Bootsfischen, Companynews, Hauptnews, Highlights, Norwegen

Tag 3 in Heilhornet neigt sich dem Ende. Aufgrund eines wetterbedingten Ausfalltages nutzte ich den Tag um ein paar schöne Aufnahmen mit unserem ‚Johnny‘ – DJI Phantom zu tätigen. Bilder sagen schließlich mehr als tausend Worte. Überzeugt euch selbst 🙂

Blick über die Schären

Die Bootsflotte am Anleger im Hafen

Johnny in der Luft

 

Mal gucken was das Wetter morgen so zulässt.

tight lines

Euer

Arctic-Sea-Team

Share
1 Vote

Die Märchen und Sagen um Senja sind wahr…

11. Aug 2016 | Geschrieben von Sascha Hausmann | Kategorie: Bootsfischen, Hauptnews, Highlights, Norwegen

Hallo Norwegenfan´s

Wir konnten gestern ausschlafen, denn die Tide war erst um 13:30Uhr ganz unten und wir wollten das volle auflaufende Wasser mitnehmen.

Also haben wir gut gefrühstückt und haben unsere Kameras eingepackt. Der Morgen begrüßte uns mit Wind (6 m/s) und Regen – es war Echt schattig auf dem Wasser. Auf der Seekarte hatten wir interessante Stellen im Süden von Eidet ausgemacht. Diese sollten dran glauben, sobald der Wind nach gelassen hatte.

Wir haben in den Rinnen unter Land angefangen und konnten schöne Dorsche erbeuten, Timo hatte gleich mal zugeschlagen (der Kleine macht sich).

 

Dann war es soweit, wir konnten das Plateau weiter draussen befischen, also haben wir unseren 19 Fuß Alubooten die Sporen gegeben – Yeeahh Bullenreiten auf dem Atlantik.

Kaum angekommen, sind die Wellen schnell runter gegangen und wir hatten eine gute Drift von 0,5kt, also nahezu perfekt. Timo hat sich gleich die schwere Spinnrute bis 300g geschnappt und den Envader mit Rekern garniert…Steinbeisser klopfen war sein Plan und es dauerte nicht lange da hatte nicht Timo sonden Steini einen Steinbeisser landen können.

 

Nach kurzem Bestaunen, war Timo’s Rute krum und er hatte auch seinen „Stoni“  gefangen – was können Kinderaugen doch strahlen !!! Es gibt nichts Schöneres.

Dann ging das Funkgerät: Hausi für Steini kommen; Hausi hört; Hausi schau mal rechts nach hinten. Was ich dann sah kenne ich von andern Fjorden,  denn das Wasser kochte. Gefühlte 1000 Möwen stachen ins Wasser, wir wussten das dort die großen Seelachse Rauben mussten, also Hebel auf den Tisch, nichts wie hin da.

Die Ruten haben wir auf dem Weg klar gemacht, 150g Pilker wurden montiert. Timo und ich ließen zeitgleich unsere Köder ins Wasser und sofort kamen die Einschläge, erst bei Timo dem die Augen fast rausgefallen sind.

 

  

Dann ist bei mir auch ein Seelachs eingestigen, Doppeldrill – Hammer.

Als die Seelachse auftauchten, war Timo’s erster Satz: Papa, was ist das ???

Unsere Boote lagen ziemlich nahe zusammen, sodass wir viel Spaß zusammen hatten. Seelachsdrehen ist zwar „geil“ nur was will man mit dem ganzen Fisch machen, wir haben nur 15 kg zum mitnhemen und das sollte nicht nur Seelachs sein , also mit Bedacht fischen.

 

Als „Beifang“ hatte Timo noch einen schönen Rotbarsch, dass wird Sven (seinen Patenonkel) besonders freuen und „Ja Sveni, Timo findet die auch gut“.

Auch hatte unser Peter einen “ kleinen Heilbutt“ als Beifang der sich wohl bei den Seelachsen verirrt hatte, dieser durfte aber wieder schwimmen gehen.

Wir sind dann wieder auf die Sandplateaus gefahren um auf die großen Heilbutte zu fischen, leider haben wir keinen „Deckel“ für unsere Kiste bekommen, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Eines steht jetzt schon fest, wir erleben hier auch grade unser „Senjamärchen“ von dem wir noch lange erzählen werden.

 

Tight Lines

 

Timo, Peter, Steini und Sascha

Share
Seite 1 von 212